Product
Fluidrinne

Fluidrinnen werden in Silos oder Bunker eingesetzt, wo schwer fließende Schüttgüter gelagert werden. Die Fluidrinne wird mit leichter Neigung verlegt, und dank der großflächigen Belüftung werden auch schwer fließende Produkte problemlos ausgetragen.
Die Anzahl der Fluidrinnen wird kundenspezifisch ausgelegt; diese kann von einzelnen Rinnen im Konus bei kleinen Behältern bis zu einer flächendeckenden Anordnung bei Großraumsilos gehen.


Wird der Luftkanal (1) mit Luft beaufschlagt, so dringt diese auf der ganzen Rinnenlänge gleichmässig durch den porösen Boden (3) in das Schüttgut ein. Dabei wird jedes einzelne Staubteilchen von der Luft umspült. Diese Luftpolster heben somit das Haftvermögen der Staubteilchen untereinander auf und verringern die Wandreibung derartig, dass das Staubgemisch in einen flüssigkeitsähnlichen Zustand versetzt wird.

Essential Information

Besondere Merkmale – Anwendungen

  • Einfache Bauweise
  • Lange Lebensdauer
  • Großflächige Belüftung   

 

Branchen

  • Kalkindustrie
  • Zementindustrie
  • Kraftwerke
Technical Specifications
Leistungsdaten
Luftverbrauch 1 – 2 m³/(m² . min)
Betriebsdruck max. 1 bar
Betriebstemperatur 150 °C Standard, max. 250 °C (abhängig Typ poröser Boden)
Abmessungen Fluidrinne
Appropriate Topics
SiLex

Die mechanische Austragshilfe „Silex“ findet ihren Einsatz bei schwerfließenden und schlecht bis nicht fluidisierbaren Schüttgütern. Der Einbau erfolgt in Silos, Bunker und Behälter mit runder aber auch eckiger Bauform.

to the product
Chemiepark EMS

Terephthalsäure ist ein rieselfähiges Pulver, dient als Grundstoff für die Kuntstoff-Granult-Herstellung und  wird per Tank-Bahnwagen auf dem EMS-Werksareal angeliefert.

to the project
Fluidboden für Siloanlagen

Zusätzlich zu den Fluidisierungen verwendet STAG bei Silos mit mehreren Austritten Fluidböden. Dabei wird der gesamte Siloboden mit einem Fluidtuch ausgestattet und ermöglicht einen gleichmässigen und vollständigen Abfluss des zu lagernden Schüttgutes.

to the product