Projekt
Braunkohleumschlag Brandenburg

Am Standort Brandenburg wurde STAG von der Rheinbraun Brennstoff GmbH mit der Errichtung eines Terminals für den Umschlag von Braunkohlestaub von der Bahn auf die Straße beauftragt. STAG hat die Gesamtanlage geplant, konstruiert, montiert und erfolgreich in Betrieb genommen. Im März 2011 wurde das Projekt abgeschlossen und dem Kunden übergeben.

Dank unserer langjährigen Erfahrungen im Umgang mit staubexplosiven Schüttgütern, sowie dem innovativen Vorgehen bei der Logistik, konnte STAG den begehrten Gesamtauftrag für sich gewinnen.

Der Braunkohlenstaub wird in Blockzügen zu je 20 Waggons angeliefert und pneumatisch in zwei Lagersilos mit einer Kapazität von je 1300 m3 entladen.d das kzügen angeliefert und in 2 Lagersilos Ab den Lagersilos werden die Silofahrzeuge befüllt. Diese transportieren den Braunkohlenstaub zu den Endkunden. Jährlich inspiziert ein STAG Serviceleiter die Gesamtanlage und dokumentiert den aktuellen Zustand. Dieses Vorgehen ist Teil der STAG Life Cycle Philosophie.

Das Wichtigste in Kürze

Verwendete Hauptkomponenten

  • Siloanlage inkl. Stahlbau (2 x 1‘300m3)
  • Siloausrüstung komplett
  • Bahnentladeanlage mit  zehn Entladestationen
  • Druckluftaufbereitung für Förder- und Steuerluft
  • Sicherheitstechnische Ausrüstung inkl. CO2 Verteilung
  • LKW-Verladeanlage mit Steuerung und Chipkartensystem
  • Anlagensteuerung und Schaltanlage

Besonderheiten

  • Planung, Montage und Inbetriebnahme der Gesamtanlage. Sicherheitstechnische Gesamtverantwortung inkl. der ATEX Zertifizierung.
  • Direkte Zusammenarbeit mit Betreiber
  • Die Anlage wurde unter Berücksichtigung der ATEX-Richtlinie 2014/34/EU  geplant, gebaut und in Betrieb genommen.

Auftraggeber

  • RWE Service GmbH
Technische Daten
Leistungsdaten
System Förderleistung Förderdistanz
Bahnentlad 2x50 t/h 80-170m
LKW-Belad 4x50 t/h -
Systeme
  • Halbautomatischer Bahnentlad für zehn Bahnwagen
  • Druckluftinstallation Förder- und Steuerluft
  • Siloanlage inkl. Stahlbau
  • Steuerung
Schüttgut
Schüttgut Form Korngrösse Feuchtegehalt Schüttdichte Temperatur Eigenschaft
Braunkohlestaub Pulver 84 %<200 µm, 57 %<90 µm 11% 0.56 t/m³ 20 °C explosionsfähig,abrasiv
Passende Themen
HHKW Aubrugg

Das Holzheizkraftwerk (HHKW) Aubrugg produziert ökologischen Strom und Wärme aus naturbelassenen, CO2-neutralen Holzhackschnitzeln. Anstelle von fossilen Brennstoffen wird einheimisches Energieholz aus dem Wald genutzt.

zum Projekt
Silo Bahnwagenentlad

Der Transport von Schüttgütern erfolgt aus Kostengründen, sowie aus Gründen der Umweltverträglichkeit, vermehrt in Silowagen per Bahn. Die regionale Verteilung der Schüttgüter erfolgt durch entsprechende LKW-Silofahrzeuge.

weiterlesen
Bahnwagenausrüstung

Schon über 1400 Bahnwagen massgeschneiderte Fluidisierungs- und Austargssysteme für kundenspezifische Schüttgut-Tank-Bahnwagen sind mit STAG-Ausrüstung auf dem indischen Bahnnetz in Betrieb.

weiterlesen