Produkt
Grobstückabscheider

Der Einsatz eines Grobstückabscheiders eignet sich in einem mechanischen Förderprozess von Schüttgütern, um große Teile (Störstoffe) auszuscheiden. Die Vorteile liegen in der höheren Betriebssicherheit des Fördersystems und dessen kleineren Dimensionierung nach dem Grobstückabscheider. Der GSA kann in einem offenen oder geschlossenen (staubdichten) Fördersystem eingesetzt werden. Je nach Einbausituation ist der GSA mit einem Lamellenvorhang ausrüstbar, welcher das Ausscheiden des Feinanteiles minimiert.       

Das Wichtigste in Kürze

Erfahrung

  • 3 Stück Grobstückabscheider Trockenschlacke
  • 1 Stück Grobstückabscheider Nassschlacke
  • Alle 3 Stück GSA sind mit einem Lamellenvorhang nachgerüstet

Besondere Merkmale – Anwendungen (USPs)         

  • Kundenspezifische Lösung (Bauweise, Abmessung, Auslegung, Leistung)
  • Einstellbare Stangen (Scheidegrad)
  • Dynamische Ausführung mit Unwuchtmotor, Neigung 5°
  • Statische Ausführung ohne Unwuchtmotor, Neigung >30°

Zusätzliche Option Lamellenvorhang

  • Kundenspezifische Lösung (Bauweise, Abmessung, Auslegung)
  • Einfache Konstruktion
  • Verschleißteile problemlos austauschbar

Branchen

  • Müllheizkraftwerke / Thermische Abfallbehandlung
  • Energie- und Kraftwerksindustrie
  • Recycling
  • Viele Sonderlösungen
Passende Themen
Förderband gschlossen

Das geschlossene STAG Förderband besticht durch seine staubdichte Ausführung und den integrierten Kratzboden. Mit dieser Bauweise kann das Förderband in einem leichten Unterdruck betrieben werden. Vorgesehene Absaugstutzen bei den Übergangsstellen bilden die Schnittstelle zur Entstaubung.

zum Produkt
KVA Hagenholz (ERZ)

Im Müllheizkraftwerk Hagenholz wurde seit 1991 schrittweise das gesamte Schüttgut-Handling im Bereich der Kessel- und Rauchgasreinigung, Aschewäsche sowie Trocken-Entschlackung von STAG installiert.                             

zum Projekt
KVA Vantaa

Im finnischen Vantaa wurde 2014 ein neues Müllheizkraftwerk mit zwei Linien errichtet. Die beiden Generalunternehmer für Kessel und Rauchgasreinigung entschieden sich für die Fördertechnik der STAG. Damit war die 10.

zum Projekt